Skip to content

Wie du deinen Mitarbeitenden in diesem Winter die Arbeit von Zuhause erleichterst

Mit dem Ende des Lockdowns sind viele Unternehmen zu einem hybriden Arbeitsmodell übergegangen, bei dem die Mitarbeitenden aus der Ferne arbeiten können. Dies ist zwar gut, um die Emissionen großer Bürogebäude oder des Pendelns zu reduzieren, aber es erhöht die Energierechnungen zu Hause - vor allem in diesem Winter. Versäume nicht, deine Mitarbeitenden zu unterstützen, wenn sie von diesen höheren Kosten betroffen sind!

Was sind die Vorteile des hybriden Arbeitens?

Hybridarbeit ist eine Beschäftigungsform, bei der die Arbeitnehmende ihre Zeit regelmäßig zwischen der Arbeit von zu Hause aus (in der Regel) und der Arbeit am Arbeitsplatz aufteilen. Hybride oder flexible Arbeitsformen haben viele Vorteile, darunter geringere Gemeinkosten und einen größeren Pool potenzieller Arbeitnehmender. Menschen, die nicht mehr an einen Ort gebunden sind, der ihnen nicht passt, können unnötige Pendelfahrten vermeiden, indem sie von zu Hause aus arbeiten. Manche Menschen genießen die Flexibilität, die ihnen die Arbeit aus der Ferne bietet. Andere ziehen es vor, ihr Arbeitsleben von ihrem Zuhause zu trennen und pendeln ins Haus, nehmen ein Taxi oder nutzen öffentliche Verkehrsmittel. Sogenannte "Hybrid-Arbeiter*Innen" kombinieren Elemente beider Ansätze, indem sie einige Tage im Büro und andere Tage an einem anderen Ort arbeiten - beispielsweise in einem Coworking Space, der nur wenige Gehminuten von ihrer Wohnung oder ihrem Wohnhaus entfernt ist.

Viele Arbeitnehmende haben von hybriden Arbeitsformen profitiert, die es ihnen ermöglichen, ihr Arbeits- und Privatleben besser zu vereinbaren. Es gibt jedoch auch Herausforderungen, die mit der Arbeit von zu Hause aus verbunden sind, wie z. B. höhere Energierechnungen und größere Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit - sowie das Stigma der psychischen Gesundheitspflege. Fernarbeitskräfte haben die Freiheit, ihren Arbeitsplatz so einzurichten, wie sie es wünschen, aber manche können nicht zu Hause arbeiten, weil sie keine geeigneten Bedingungen vorfinden. Aus diesen Gründen sind Büros, die einen ruhigen Raum oder einen Platz für einen Tapetenwechsel bieten, hilfreich. Das Angebot flexibler Arbeitsregelungen wird dazu beitragen, die besten Talente anzuziehen.

Welche Ratschläge können Arbeitnehmern, die von zu Hause aus arbeiten, helfen?

Einer der Vorteile von Desksharing ist, dass es die Kosten für Arbeitgebende senkt. Wenn ein Büroraum angemietet wird (oder Ihren eigenen Arbeitsplatz verkleinert haben), kann das Desksharing von Mitarbeitenden helfen, Platz zu sparen. Arbeitgebende sparen auch bei anderen Ausgaben wie Miete, Nebenkosten, Reinigungsmittel und Kosten für Kaffee oder Mittagessen. Unabhängig davon, wo eure Mitarbeitenden arbeiten - zu Hause oder im Büro - gibt es viele Möglichkeiten, wie sie zu Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ermutigt werden können. Um den CO2-Fußabdruck eurer Mitarbeitenden zu verringern und die Energiekosten zu senken, schlagt ihnen doch eine Reihe von Maßnahmen vor, darunter:

Quick-Win Tipps:

  • Anbieten eines Bike Leasings
  • Förderung flexibler Startzeiten, um den CO2-Fußabdruck der Mitarbeitenden zu verringern
  • Festlegung von Anforderungen für die umweltfreundliche Beschaffung von Laptops und anderen Geräten

Unternehmen können Anreize für ihre Mitarbeitenden schaffen, ohne die Kosten zu erhöhen.

 

Sie daran zu erinnern, das Licht auszuschalten oder den Computer auszustecken, wenn sie fertig sind, mag wie ein kleiner Schritt erscheinen, aber wenn alle es tun, ist die Wirkung enorm. Gebt Informationen darüber weiter, wie viel Energie, Geld oder Kohlenstoff diese Verhaltensänderungen einsparen könnten. Durch das Ausschalten von Geräten und den Verzicht auf den Standby-Modus können sie bis zu 35 € einsparen und ihren CO2-Fußabdruck jährlich um etwa 50 kg verringern.

 

Wenn Sie sich eingehender mit der Frage beschäftigen möchten, wie Sie Ihre Mitarbeitenden dazu ermutigen können, aus der Ferne zu arbeiten, sollten Sie das tun:

Expertengespräch

mit einem unserer Expert*Innen über hybrides Arbeiten und Desksharing.