— Success Story —  

Krones AG — Hybrides Arbeiten ist gekommen, um zu bleiben!

Infokasten Krones AG

In dem Blogartikel “Shared Desk – zurück ins Büro der Zukunft” vom 12.Oktober 2022 beschreibt Silke Riedl, Assistant to the Head of Information Management, wie sie die Einführung und Umstrukturierung auf Desksharing mit desk.ly in ihrer Abteilung erlebt. 

Da ihre Abteilung Pilotbereich für das Shared-Desk-Modell der Krones AG ist, berichtet sie über ihren Arbeitsalltag, das Platzbuchungssystem und die im Zuge dessen erfolgte Umgestaltung der Büroräume.


1. Die Krones AG zum Unternehmen

Der Krones Konzern wurde 1951 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Neutraubling, Bayern. 
Als Hersteller von Anlagen und Maschinen für die Herstellung, Abfüllung und Verpackung von Getränken und flüssigen Nahrungsmitteln in PET- und Glasflaschen sowie Getränkedosen deckt Krones mit seinen Produkten den kompletten Produktions-, Abfüll- und Verpackungsprozess  im Herstellungsbetrieb ab. Hinzu kommen weitere Lösungen, wie zum Beispiel rund um die Digitalisierung, für das Recycling von Kunststoffen oder im Bereich Intralogistik. 
Während an den deutschen Werken (Neutraubling, Nittenau, Flensburg, Rosenheim) vor allem die Neumaschinen und -anlagen produziert werden, erwirtschaftet der Konzern knapp 90% des Umsatzes im Ausland. 
Im Laufe der Jahre ist die Krones stark gewachsen. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 16.300 Mitarbeiter*Innen an mehr als 100 Standorten.

Sprechblase Success Story Krones AG

2. Herausforderung Ist anders doch besser?

Wie in vielen anderen Unternehmen auch wurde durch die Corona-Pandemie innerhalb kürzester Zeit ein Teil des Arbeitsgeschehens in die virtuelle Welt verlagert. 
Gerade zu Beginn war die Arbeit von Zuhause aus für viele Mitarbeitende eine neue, ungewöhnliche Erfahrung, an die man sich erst gewöhnen musste. 
Doch mittlerweile möchten die Mitarbeiter*Innen manche Vorteile des mobilen Arbeitens, wie zum Beispiel die Möglichkeit, konzentrierter zu arbeiten oder die Fahrtzeit-Ersparnis, nicht mehr missen. Gleichzeitig schätzen sie weiterhin den persönlichen Austausch mit den Kolleg*Innen im Büro. 

Um auf das veränderte Stimmungsbild passend zu reagieren, sah sich die Krones AG vor der Frage, wie man das virtuelle Arbeiten integrieren oder sogar noch weiterentwickeln kann. 

3. Die Umsetzung mit desk.ly

Ein erster Schritt war die Erhöhung der Orientierungsgröße für mobiles Arbeiten auf 50% der Arbeitszeit. Daraus resultierte, dass nun immer nur ein Teil der Mitarbeiter gleichzeitig im Büro ist und deswegen nicht mehr die gleiche Anzahl an Büroarbeitsplätzen benötigt wird. Aus diesem Grund hat man sich zu einer Shared Desk Lösung entschieden. 
Dementsprechend gibt es in einigen Unternehmensbereichen keine persönlich zugeordneten Arbeitsplätze mehr, sondern nur eine definierte Anzahl, die sich das jeweilige Team teilt. 
Dadurch werden in Summe nicht nur weit weniger Arbeitsplätze benötigt, sondern es ist auch eine komplette Umgestaltung der Büroflächen möglich. Um die Arbeitsplätze koordiniert nutzen zu können, wurde desk.ly als Pilotprojekt in der Abteilung von Silke Riedl eingeführt.

2. Sprechblase Success Story Krones AG

Neben technischen und ergonomischen Upgrades haben auch weitere Möbelstücke Einzug in die Abteilung der Krones AG erhalten: Die Platzersparnis durch weniger Schreibtische ermöglicht es, den Fokus der Raumgestaltung auf die Zusammenarbeit zu lenken und das Büro zu einem Treffpunkt für Teamarbeit, Kreativität, Brainstorming, Diskussionen und sozialen Austausch zu machen. 
Neben der räumlichen Umgestaltung schwärmt Autorin Silke Riedl vor allem von der neugewonnenen Freiheit, selbst darüber zu entscheiden, wann sie im Büro und wann von Zuhause aus arbeiten möchte.

“Durch die Umgestaltung der Büroflächen wurden attraktive Arbeitsplätze und verschiedene Rückzugsorte geschaffen, um Arbeit und Kommunikation möglichst optimal miteinander zu kombinieren. Diese Möglichkeiten bietet der Arbeitsplatz im eigenen Zuhause meist nicht. Ich schätze deshalb die Flexibilität, den Arbeitsort entsprechend meinen anstehenden Aufgaben zu wählen.
Denn Fakt ist: Das hybride Arbeiten ist gekommen, um zu bleiben.”

- Silke Riedl 


Den ganzen Erfahrungsbericht von Silke Riedl findest du im Krones magazine.

Du möchtest dich von den Möglichkeiten des Tools überzeugen? 
Dann vereinbare jetzt dein kostenloses Expertengespräch.